3. Woher kommen all diese Lügen?

Eigentlich wollte ich meinen Text schon früher online stellen, aber ich wurde von einem rosa-violetten Einhorn auf ein Getränk eingeladen. Wir haben den Tag in einem Pub in der Nähe verbracht. Dann hat es mich noch auf einen DVD-Abend zu sich eingeladen – wihahaha. Jetzt bin ich endlich wieder vor meinem PC.
Kommt euch so eine Geschichte bekannt vor? Ja? Wahrscheinlich nicht genau diese. Also hoffentlich nicht (nur Verrückte würden auf sowas kommen). Doch vielleicht kennt ihr ebenfalls Menschen, die eigenartige Sachen erfinden, die sich so niemals zugetragen haben.

Was genau tun diese Menschen? Es tut mir total Leid, dass ich das jetzt sagen muss. Vor allem, weil es sicher total überraschend ist: Sie lügen (euch an).

Es gibt meiner Meinung nach aber Unterscheidungen: Es gibt Lügen, die sind einfach nur egoistisch. Es gibt Leute, die schwindeln so oft, dass man oft nicht mehr weiß, ob sie wirklich existieren, oder ob auch das nur von ihnen erfunden wurde. Das sind im Übrigen auch jene Menschen, die einen solche Stories auftischen wollen, wie ich es eingangs getan habe. Sie hören das Gras wachsen – wirklich!

Diese Art von Lügen dient schlicht und einfach dem eigenen Vorteil, schafft miese Stimmung zwischen den Parteien und ist schlicht und einfach mühsam. Eigenartige Geschichten sind einfach eigenartig, genauso wie unglaubwürdige, unglaubwürdig sind: Glaube mir! Niemand glaubt erfundenes, das an der Realität nicht Mal annähernd streift. Es verärgert Menschen, weil sie wissen, dass du nicht ehrlich bist. Schon wieder nicht. Noch immer nicht. Wie auch immer, nicht?

Tipp am Rande: Falls du dazu tendierst, regelmäßig anderen die Schuld für dein Versagen zu geben, wirkst du mit der Zeit nicht nur unsympathisch, sondern auch unselbstständig.
Abgesehen davon, dass es ethisch sehr zweifelhaft ist, sich solch einer Ausrede zu bedienen: Ein und derselbe Mensch kann nur einmal sterben. (Ich habe schon von Leuten gehört, die ein Begräbnis als Ausrede nehmen und hoffe bis heute, dass es nur ein schlechter Scherz und keine grausame, schlechte Lüge war).

Um wieder zur Ausgangsfrage zurückzukommen: Wie oft lügt also ein Mensch pro Tag? Wenn man dem Internet traut, bewegen sich die Zahlen zwischen 2 und 200. Dabei sind bei mir einige Fragen aufgetaucht!

1. Wie lange muss ein Tag sein, damit man 200 Mal lügen kann? (Ich werde es gleich morgen ausprobieren)
2. Lügen Menschen, die behaupten, nie zu lügen, dann noch mehr, als die, die 200 Mal lügen?
3. Warum stelle ich mir diese Fragen?

Da ich aber nicht nur gerne Fragen stelle, sondern auch Antworten gebe, möchte ich mich noch kurz, zu meiner Meinung nach „positiven“ Lügen äußern:
Angenommen, jemand hat seit eurem letzten Treffen 570 Kilo zugenommen und fragt euch: „Sieht man, dass ich zugenommen habe?“ (besondere Vorsicht ist geboten, wenn euch eine Frau das fragt)
Welche Optionen habe ich hier, außer zu lügen, weil ich mein Gegenüber nicht verletzen will?
Sofern ich ein halbwegs einfühlsames Mitglied dieser Gesellschaft bin, werde ich meine Antwort zumindest abschwächen und sagen: „Naja, aber deine Frisur ist toll. Ist die neu? Ja, oder?“ Und auch das ist bereits eine Lüge!
Warum? Na weil man absolut nicht auf die Person eingegangen ist und abgelenkt hat. Aus Höflichkeit. Und das ist gut so, wenn ihr mich fragt.

Es gibt nämlich auch sehr nicht emphatische Zeitgenossen, die einen viele Dinge einfach unverblümt sagen: „Gö, du host scho zuagnumma. I hob mir’s jo glei docht“ (Um bei dem Gewicht-Beispiel zu bleiben). Das sind aber meiner Erfahrung auch genau die, die eigentlich zu Weinen beginnen, wenn man ihnen sagt, dass ihnen Schnittlauch zwischen den Zähnen klebt.

Aber wie dem auch sei: Wer von euch hat noch nie gelogen? Der werfe den ersten Stein (aber bitte auf euren Bildschirm und nicht sonst wohin)
In diesem Sinne: Viel Spaß beim Lügen. Und an alle, die noch nie gelogen haben: Man wird bald von euch lesen, weil dieses Phänomen bestimmt heilig gesprochen wird. Herzlichen Glückwunsch. Schick mir bitte eine Einladung!

Ehrlich gemeinte liebe Grüße,
Eure Nicole 🙂

P.S.: Dieser Text ist vollkommen erstunken und erlogen.

3da96fe74f4c59e447bcea7827f80104

©Nicole Inez

Advertisements

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s