7. Bin ich dein verlorener Sohn?

„Ja, so ist sie halt, die Nicole“, sagte diese komische, unausstehliche Person, die ich von der Uni kenne und die seitdem tut, als wären wir beide so eng, dass sie mich schon Mal nackt in ihrem Schlafzimmer tanzen hat sehen. Heute widme ich mich einem ganz speziellen Thema: D….. Leute, die einfach nicht checken, dass sie es sind. Menschen, die so tun, als würden sie einen kennen, die ein Bedürfnis nach Nähe zu Fremden haben, dass nur aus eine gestörten Mutter-Kind-Bindung aus der Vergangenheit resultieren kann. Oder einer überrepräsentativen, verschlingenden Vaterfigur. Psychologisches Drama: Ende! Man kann es auch einfach formulieren: Eine Person, die sich einfach von mir fernhalten soll, weil ich sie absolut nicht mag.

Man kann einfach nicht jeden verstehen, weil man sich auch nicht mit jedem verstehen kann. Und ich finde, man kann nicht verstehen können, wenn jemand so tut, als würde er/sie einen kennen. Das tun viele ja nicht Mal sich selbst. Wenn ich so eine Begegnung habe, würde ich am liebsten schreien: „Jesus liebt dich, aber ich nicht.“ Kennt ihr solche Situationen? Ich hoffe schon (nicht).
Wenn ihr einfach euer Leben leben wollt und Dinge tut, die dafür notwendig sind. Wie z.B. zur Arbeit gehen, oder an die Uni, oder einkaufen. Oder ihr wollt ein neues Hobby ausprobieren, oder ein altes vertiefen und meldet euch in einer neuen Gruppe an. Plötzlich steht sie da: Die Person, die eure beste Freundin ist (auch wenn ihr nichts davon wisst).

Da es sich bei solchen liebreizenden Zeitgenossen, immer um dieselbe Art von „Oh-mein-Gott-schleich‘-dich-einfach“-Vampir handelt, möchte ich die wesentlichen Punkte zusammenfassen:

1. Diese Person ist von Anfang an total „nett“ zu dir.
2. Sie bietet dir Dinge an, die viel zu früh für eure (niemals sein werdende) Freundschaft sind.
3. Draculina macht gerne Komplimente, obwohl ihr euch gar nicht kennt.
4. Draculina beleidigt dich, wenn du Grenzen setzt.
5. Diese Person versucht in Gruppen für dich zu reden.
6. Wenn du mit solchen Leuten ein paar Sätze zu viel ausgetauscht hast, sagt sie dir ihre Meinung. Immer. Überall. Warum auch immer. Überall. Und immer. Also z.B. darüber, was gut für dein Leben wäre, obwohl du ihr nichts erzählt hast. Oder was du angeblich „immer tust“. Oder schon immer getan hast. Oder tun wirst. Ich könnte ewig so weitermachen, weil die Unmöglichkeit solcher Menschen einfach unmöglich ist, doch ich fasse es einfach auf Punkt 7 zusammen.

7. Solche Leute sollte man einfach von Anfang an mit Reizhusten auf Distanz halten!

Doch was kann man noch tun, wenn man irgendwann im Leben wieder auf Leute trifft, die so tun, als wärt ihr beste Freunde. Natürlich stellt sich diese Frage nur, wenn man diese Person nicht entweder einfach per se meiden kann, oder sie (natürlich mit ihrem Geld) auf den Mond fliegen lässt.

Hier sind einige Vorschläge:
– Man kauft sich ein Shirt, wo drauf steht: „Ich bin nicht der, nachdem du suchst: Ich bin nicht dein verlorener Sohn. Husch, husch, weg.“ (Problem: Solche Menschen fühlen sich nie angesprochen!)
– Man hustet laut und kräftig in Richtung der Person und entschuldigt sich, dass man sie jetzt „angesteckt“ habe, es aber nie wieder vorkommen werde (hahaha). (Problem: Solche Menschen fühlen sich nie angesprochen!)
– Man schreit einfach irgendwas, während die Person sich wieder einbildet, mit einem befreundet zu sein, was überhaupt nicht zum Thema passt und läuft davon (Problem: Solche Menschen fühlen sich nie angesprochen!)
– Man tanzt den „Yeahahahdhalsdhflufafhhhsd-Muha“-Tanz um die Person, wenn man sie das nächste Mal sieht (Problem: Solche Menschen sind leider noch eigenartiger, als man selbst je sein könnte!)

Ihr merkt also schon, bei gewissen Begegnungen hilft nur eines: Nichts! 😉 Und wollen wir uns ehrlich sein: Solche Menschen sind garantiert nur an einem interessiert: An sich selbst!

Also meine besten Freunde und Freundinnen,
Ihr seid ja alle immer so…. Hab euch total gern, ihr seid sooooo cool.

Bussis,
Eure BF 4EVA
Nicole

98252a337511e165f1aa11f4b1685eb2

©Nicole Inez

Advertisements

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s