Nominierung zum Liebster Award – Oder: Meine seelischen Abgründe ;-)

Danke lieber Jim (https://jungegedanken.wordpress.com) für’s Nominieren zum Liebster Award. Es waren echt tolle, tiefgründige Fragen, bei denen es Spaß gemacht hat, sie zu beantworten.

Liebster2

1. Warum hast du mit dem Bloggen angefangen?

Ich wollte schon in meiner Zeit als Journalistin einen Blog beginnen. Damals hat mir jedoch mein Studium als Background, mein Selbstvertrauen und jede Menge Lebenserfahrung und Persönlichkeit gefehlt, um mich zu trauen, einen Blog zu machen. Letzten Herbst habe ich dann etwas nicht sehr schönes erfahren, was mein Leben nachhaltig verändert hat. Da dachte ich: Jetzt oder nie!

2. Würdest du lieber nicht sprechen oder nicht hören können? & Warum?

Ich würde ehrlich gesagt lieber nicht hören können. Es ist eine Angewohnheit von mir, Musik zu hören, sobald ich mein Zuhause verlasse. Wenn ich dann Mal darauf vergesse, muss ich den Menschen zuhören bei ihren Unterhaltungen. Da ist es wirklich bei jeder Fahrt so, dass ich mir denke: „Ist diese Meinung wirklich dein Ernst?“, oder „Findest du wirklich, dass man so mit seinem Kind verfährt?“…. Ich rege mich also weniger auf, wenn ich mich zustöpsel und in meiner Welt bleibe 😉 Außerdem rede ich phasenweise für mein Leben gerne. Das würde mir also sehr fehlen. Somit ist die Entscheidung klar.

3. Hast du schon einmal die Sehnsucht gehabt, dein ganzes Leben umzukrempeln?

Ja, hatte ich und habe ich 2011 auch gemacht.

4. Was hindert dich daran, grenzenlos glücklich zu sein?

Manche meiner Gedanken, Glaubenssätze und Ansichtssachen. Meine Tendenz, es allen Recht machen zu wollen und manchmal nicht ganz zu mir zu stehen. Dämliche, unreflektierte Menschen 😀

5. Was ist der schönste Augenblick für dich in diesem Jahr gewesen?

Dass mir klar geworden ist, dass ich viel besser ohne einige Menschen klar komme.

6. Wie abhängig bist du von den Medien, deinem Smartphone & der Technologie?

Ich bin mir selbst zu viel auf Facebook und am Mails checken. Das versuche ich jedoch immer und immer wieder einzudämmen, so gut es geht. Von den Medien fühle ich mich nicht wirklich abhängig, da ich vermeide, Nachrichten zu lesen. Es regt mich einfach zu viel auf und ich habe selten was Positives dort erfahren.
Von der Technologie bestimmt, sonst könnte ich diesen Eintrag hier nicht verfassen.

7. Angenommen du bist Single. Gibst du jeder interessierten Person die gleiche Chance dich kennenzulernen?

Nein. Ganz bestimmt nicht. Ich habe sehr viel Erfahrung mit Dating, Männern, Menschen und mit mir selbst. Ich weiß wer ich bin, was ich will und was in etwa mein Gegenüber für Grundvoraussetzungen haben muss. Das fängt bei einer leserlichen Rechtschreibung an und daran würde es schon Mal mit vielen scheitern (Es macht mich wirklich, richtig grantig, wenn jemand absolut kein Gefühl für Sprache hat). Ich fände es eine Zeitverschwendung für beide Seiten, sich etwas vorzumachen.

8. Wie gehst du damit um, wenn du traurig oder niedergeschlagen bist?

Das ist verschieden. Aber ich bin eher ein Mensch, der sich vieles mit sich selbst ausmacht. Ich schreibe dann Gedichte, Tagebucheinträge, weine, höre Musik oder rede in seltenen Fällen mit einer Freundin. Wenn ich traurig bin, will ich gerne allein sein.

9. Was fehlt deiner Meinung nach den Menschen in deiner Umgebung? Welchen Rat würdest du Ihnen geben?

Mitgefühl, Verständnis, die Fähigkeit zur Selbstreflexion, Liebe und echte Zuwendung. Ich gebe kaum ungefragt Rat, da ich es übergriffig finde, andere darüber zu belehren, was sie besser machen könnten. Das geht mich nichts an und ich würde es umgekehrt auch nicht toll finden, wenn mich jemand beratschlagt, wenn ich ihn nicht darum bitte.

10. Welchen Traum wirst du dir in den nächsten 12 Monaten erfüllen?

Ich werde einen YouTube Kanal starten, sofern ich mir eine Kamera leisten kann (haha).

11. Was ist für dich das Attraktivste, das eine Person ausmachen kann?

Guter Humor, positive Ausstrahlung, chaotische Naivität. Ein hohes Monatseinkommen (achtung Scherz)

Es war spannend, diese Fragen zu beantworten. Da habe ich doch glatt noch was über mich selbst gelernt.

Ich nominiere folgende Blogs für den Liebster Award:

https://radiantreads.wordpress.com/

https://gmerkigs.wordpress.com/

https://mylifethrualensbaby.wordpress.com/

https://grenzenlichten.wordpress.com/

https://amregenbogen.wordpress.com/

Und wenn du möchtest Jim, würde ich mich freuen, wenn du meine Fragen auch beantwortest! 🙂

1. Wovor hast du Angst?
2. Sollte der Mann oder die Frau den ersten Schritt machen? Warum?
3. Was magst du am meisten an dir selbst?
4. Was ist dein Lebensmotto und warum?
5. Würdest du gerne für immer in einem anderen Land leben? In welchem?
6. Kannst du gut lügen?
7. Was findest du auf menschlicher Ebene abstoßend?
8. Was machen für dich gute Freunde aus?
9. Worauf könntest du am leichtesten für immer verzichten?
10. Was hältst du vom Feminismus?
11. Welche Frage würdest du als 11. stellen? (hahaha)

Ich würde mich freuen, wenn ihr mitmacht. Wer will, kann mir seine Fragen auch eingerahmt per Post schicken 😉

Das sind die Regeln:
• Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat
• Beantworte die dir gestellten Fragen
• Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst
• Nominiere 5-11 Blogs, die weniger als 300 Follower haben
• Informiere die Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast

Beantwortete Grüße,
Eure Nicole

©Nicole Inez

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter - veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Gedanken zu “Nominierung zum Liebster Award – Oder: Meine seelischen Abgründe ;-)

  1. Heey klasse dass du meine Fragen beantwortet hast! Sehr ehrliche Antworten denke ich und vieles kann ich auf jeden Fall sehr gut nachvollziehen (zB Frage 8 und 9). Also danke dir nochmal und ich werde dir natürlich deine Fragen auch noch beantworten (gib mir aber ein bisschen Zeit :-)! Liebe Grüße 😊

    • Aber sicher doch! 🙂 Waren ja sehr tiefgründige Fragen, die ich gerne beantwortet habe! Es wurde doch früher, da ich doch nicht auf einem Festival bin, so wie eigentlich geplant.
      Gerne und ja, die Antworten sind durchgehend ehrlich (ich glaube, ich kann gar nicht lügen ^^)
      Schön, das freut mich! Sicher, lass dir nur Zeit. 🙂
      Liebe Grüße nach Norwegen 😉

      • Waren auch sehr wohl überlegte Fragen die mich interessieren und nicht nur welche damit dieser Award weitergeht 🙂 Ah schade dass du nicht auf das Festival gegangen bist.. Aber hat ja auch seine guten Seiten offensichtlich. 🙂

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s