Psychologinez: Doku zu Multiple Persönlichkeitsstörung

Mein Text gestern hat mich heute zur Erkenntnis gebracht, dass ich mehr von meinem Studium einfließen lassen werde. Darum gibt es von heute an regelmäßig Beiträge zu interessanten Psychologischen Themen!

Gleich vorweg: Das Filmmaterial ist teilweise sehr aufwühlend und „schwer“. Es geht dabei um Rituellen Missbrauch eines Kindes, welche im Film dann als Erwachsene das gesamte Erlebte schildert! Wie man sich denken kann, sind alle Erlebnisse in Grausamkeit passiert. Dennoch veranschaulicht es gut die Auswirkungen, die solch traumatische Erlebnisse mit sich bringen (können).

Heute beginne ich mit einer Dokumentation zum Thema multiple Persönlichkeitsstörung. Eine Betroffene berichtet von ihrem schier unglaublichen Leid. Außerdem wird erklärt, wie sich diese Störung denn äußert und vieles mehr.

Doku Teil 1
Doku Teil 2

BITTE beachten: Diese Störung hat absolut nichts mit Schizophrenie zu tun. Unterschiede zwischen Multipler Persönlichkeit und Schizophrenie habe ich in diesem Artikel erklärt: Bitte klicken

Liebe Grüße,
Eure Nicole

Advertisements

15 Gedanken zu “Psychologinez: Doku zu Multiple Persönlichkeitsstörung

      • Wahrscheinlich ist das individuell, aber Montags bin ich im Prinzip schon dicker wattiert als an einem Sonntag. Ich habe mir im Laufe der Jahre abgewöhnt die Wochenenden mit negativen Dingen zu füllen, und ich persönlich fahre gut damit 😉

      • Nein, das mag schon stimmen. Bei mir ist das aus vielerlei Gründen so, dass ich sehr viel erlebt habe, dadurch empfinde ich einige Dinge wahrscheinlich anders – wenn auch nicht weniger schlimm.
        Das denke ich mir, sollte ich mir auch Mal vornehmen 🙂 Bzw. umsetzen! 😀

      • Ist dir mal aufgefallen, dass du oft bescheuerte Post am Freitagnachmittag oder Samstag bekommst? Du kannst da niemanden mehr anrufen, und regst dich vielleicht sogar zwei Tage lang auf, obwohl es nur ein Missverständnis ist! Post, bei der ich nicht schon weiß was drin steht, wandert bis Montags auf den Schreibtisch und verbringt das Wochenende mit Stiften und Postits 😉

      • Interessant! Nein, das ist mir noch nicht aufgefallen. Das ist ja sehr fies von den Firmen… Damit wollen sie wahrscheinlich erreichen, dass man montags dann harmloser reagiert, weil es nicht unmittelbar ist 😉

  1. ich habe diese doku vor einiger zeit mal gesehen, hat mich sehr beeindruckt. eine unglaublich starke frau!
    eine wirklich gute doku, von der man ein bild bekommt, wie brutal solche sekten sind.

    • Wir haben sie in einem Seminar besprochen – da wir eben über die Dissoziative Störung – gelernt haben.
      Ist wirklich eine starke Frau. Finde vor allem die Auswirkungen sehr spannend – und wie sich unsere Psyche durch Erkrankungen „schützt“ und wir somit beinahe alles überleben können!

  2. Harter Film, ich musste abbrechen, gestern ging das einfach nicht … Ich hab vor Ewigkeiten „Ich und die Anderen“ von Matt Ruff gelesen, seitdem interessiert mich das Thema sehr und ich lese gerne etwas dazu, wenn ich darauf mal stoße. Aber das so direkt zu SEHEN ist noch mal ne Stufe härter 😦 (Wegen der üblen Vorgeschichte einfach.) Extrem interessant finde ich da auch den Aspekt unterschiedlicher Dioptrien, zumal ich seit einiger Zeit am Thema Augen/Sehtraining dran bin.

    • Das verstehe ich gut. Bei mir ist es so, dass ich den Film schon mehrmals gesehen habe, wir ihn an der Uni analysiert und diskutiert haben und ich generell schon viele arge Dinge mitbekommen habe. Die Vorgeschichte ist wirklich krass, nur finde ich es aus psychologische Sicht wiederum spannend, was das bewirkt bei Menschen. Aus menschlicher Sicht ist es eine unfassbare Tragödie….
      Das Buch kenne ich nicht! Ist es zum empfehlen?

    • Aaah und heute habe ich zu früh abgedrückt 😀
      Ich wollte dich noch fragen, mit welchen Aspekten bzgl. Sehtraining du dich beschäftigst?
      Da war ich nämlich auch Mal dran und finde es nach wie vor mega interessant!!!

  3. Das Buch ist super! Ich brauchte nur damals etwas, um reinzukommen, aber das war themen- und nicht mattruffspezifisch 😉 Puh, ich habe schon überlegt, übers Augentraining zu bloggen, wenn das dann nicht ausufert. Du hast ja vielleicht auch schon gemerkt, wie viel Literatur es dazu gibt und wie unterschiedlich die Ansätze auch sind … Ich halte am meisten von den Bates-Methoden. Habe Julia Galvins Videos auf Youtube dazu verschlungen und versuche, das im Alltag so oft wie nur möglich zu integrieren. Ein paar „scharfsichtige“ Momente hatte ich schon, die motivieren ungemein! Aber für einen größeren Dioptrien-Sprung Richtung 0 müsste ich wohl einfach auch konsequenter dran sein … Im Urlaub hab ich jetzt viel zu häufig Kontaktlinsen und Brille getragen, das ist ja quasi des Teufels, aber sonst sehe ich nur Batzen statt Augen und ich würd ja schon gern mit meinen Mitmenschen auch nonverbal interagieren 😦

    • Kommt auf meine „want to-reading list“ 😉 Weil must so zwingend klingt 😉
      Naja, ich stelle es mir schon spannend vor! Hätte mir sogar gedacht, dass es vielleicht sogar zu wenig ist für einen Blog… Aber daran merke ich, dass ich mich scheinbar doch nicht wirklich damit befasst habe.
      Aber die Bedenken hatte ich anfangs auch bei meinem Blog, da die Psychologie ja eigentlich unendlich ist… Aber ich denke, einfach anfangen und der Rest ergibt sich dann bzw. findet man dann ne Struktur!
      Ich wäre deine erste Stammleserin 😀
      Wow echt?? Das ist ja cool!
      Ich habe vor 4 Jahren eine Brille bekommen, mit 0.75, aber trage sie echt so gut wie nie, weil mein Arzt meinte, dass es sonst schlechter wird….
      hahaha xD und ein extra haha für „Batzen statt Augen“ xD Das ist ein begründeter Wunsch… Wie viele Dioptrien hast du denn?

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s