PsychoLogisch: Wie kann ich für meinen Partner interessant bleiben?

Nach der Verliebtheitsphase von ein paar Monaten kommt in vielen Beziehungen die triste Realität. Ähnlich wie nach einer durchzechten Nacht, wenn man am nächsten Tag neben einem 1.50 cm großen, zwei Meter breiten, glatzköpfigen, holzbeinigen Typen aufwacht. Nicht so schön. Man könnte sagen: Die Realität hat einen eingeholt. Alles, was am Anfang schön am anderen war, beginnt langsam zu bröckeln, wie die schlecht aufgetragene Fassade eines Wohnhauses.

Ähnliche Probleme hatte auch (meine) Bianca, nachdem sie ihren Ex nicht mehr für sich gewinnen konnte. Wahrscheinlich hat sie meine Tipps in folgendem Artikel Wie kann ich ihn zurückgewinnen? nicht befolgt. Nun musste sie sich – wie alle co-abhängigen, nicht allein überlebensfähigen Frauen – einen neuen Mann suchen, mit dem sie ihre allumfassende Liebe teilen konnte. Da sie leider nicht sehr viel Selbstvertrauen hat und die Verliebtheitsphase bei ihrem Freund scheinbar schon nach einer Woche verschwunden war, wollte sie folgendes wissen von mir:

„Wie kann ich für meinen Partner interessant bleiben?“ Ich saß gerade mit ihr auf der Bank der Bushaltestelle und konnte nicht fassen, wie man sich nach so kurzer Zeit Beziehung bereits darüber Gedanken machen konnte. Da sie meine Antwort: “Entweder dein Partner akzeptiert dich wie du bist, oder ihr passt wahrscheinlich nicht zueinander. Außerdem musst du in erster Linie selbst mit dir zufrieden sein, das strahlst du aus,“ nicht akzeptieren wollte, habe ich ihr die Tipps gegeben, die sie wohl hören wollte.

“Bianca, sagte ich. Bianca. Hör gut zu. Denn wie jeder Ratschlag, sind auch diese über alle Männertypen und Situationen hinweg gültig.“

  • Ziehe dir warme, dicke Wollstrumpfhosen an. Vielleicht wärmt es sein Herz. Vielleicht fügst du diesen Satz auch noch dazu: „Ich denke, dein Herz ist erstarrt und schlägt nicht mehr für mich. Lass es auftauen, gleich wie diese Wollsocken meine blau unterlaufenen Füße erwärmt haben.“
  • Schlage ihm vor, Rollenspiele auszuprobieren. Das kann heiß werden. Richtig heiß. Vor allem, wenn ich bei diesen Temperaturen zum Libro geht, um eines zu kaufen.
  • Schminke dich ab jetzt wie eine Prostituierte und kleide dich so, egal wohin du gehst. Dann kommt er nicht auf die Idee, zu einer anderen Berufsvertreterin zu gehen.
  • Nichts kann eine eingeschlafene Beziehung mehr beleben, wie ein erotischer Tanz. Schalte also das Lied „Cotton Eye Joe“ ein und mache Stepptanz artige Bewegungen dazu. Er wird dadurch sicher ganz wild (auf dich).
  • Schuhplattler und Stepptänze sind wirklich sehr antörnend für Männer. Besonders im Wurstfachverkäuferinnen-Outfit mit Einweg-Handschuhen.
  • Falls du eher den intellektuellen Typ Mann hast, der nicht nur auf visuelle Reize allein anspringt, dann musst du ihn auf anderer Ebene vereinnahmen.
  • Die meisten Männer die ich kenne, reden besonders in der Kennenlernphase gerne über Heiraten und Kinderkriegen. Versuche es Mal und gib ja nicht zu schnell auf.
  •  Manche Typen sind eher schüchtern und du musst in die Vollen gehen. Das bedeutet, reden ist silber, handeln gold: Frag ihn doch am besten gleich, ob er dich heiraten möchte und mache ihm einen Antrag.
  • Ziehe dich männlich und so wenig wie möglich figurbetont an. Das lässt dich wie einen guten Kumpel wirken. Verstärkt werden kann dieser Effekt durch Behaarung an beliebigen Körperstellen. Männer mögen es selten, wenn sie eine attraktive Frau an ihrer Seite haben.
  • Verbinde all diese Tipps mit Bier und Zigaretten. Nichts wirkt antörnender als eine Partnerin, die nach Bier und Zigaretten riecht.

„So liebe Bianca. Ich hoffe, du kannst deine langwöchige Beziehung wieder in Schwung bringen. Es liegt sicher nicht daran, dass ihr einfach nicht zusammenpasst. Und du hast vollkommen Recht, dass nur du als Frau dazu da bist, attraktiv zu bleiben. So, wie es in den Ratgebern suggeriert wird.“

Radschlagende Grüße,
Eure Nicole

©Nicole Inez

Advertisements

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s