#6&7: Nominierung zum Liebster Award

Ich wurde von Achlys und Julia zum Liebster Award nominiert. Vielen lieben Dank an euch Beide! Ich habe mich gefreut und wieder einmal viel über mich selbst nachgedacht. Danke hierfür 🙂

Da von manchen Leuten immer noch die Teilnahme an anderen Awards ausständig ist und bei mir zuhause keine “Du-hast-unendlich-viel-Zeit-im-Leben”-Transformations-Maschine steht, werde ich dieses Mal alle und niemanden nominieren.

Zuerst die Fragen von Achlys: 

In welcher Epoche würdest du gerne leben? Als wer oder was?
Vom Stil her im Barock! Ich liebe Bauwerke, Stil und Kleidung aus dieser Zeit. Da ist die Epoche egal: Auf jeden Fall als Prinzessin 😀

Bist du eher ängstlich oder hast du ein unerschrockenes Herz?
Ich bin ganz bestimmt ein unerschrockenes Herz, wobei sich in den letzten Jahren zum Glück auch mein Verstand gelegentlich meldet. Irgendwie habe ich dennoch das Gefühl, dass ich als “Lebemensch” viel glücklicher bin.

War früher alles besser?
Nein, wobei es früher sicher Dinge gab, die besser waren. Dafür sind andere jetzt aber wieder besser. Ich denke, dass das Leben irgendwie einen Ausgleich schafft und man selbst dazu veranlasst ist, das gute in allem zu sehen.

Was würdest du gerne so richtig gut können?
Menschen für mich und mein Tun begeistern, mit Geld umgehen können, lockerer sein. 😉  Hip Hop tanzen, Keyboard, Gitarre und Schlagzeug spielen.

Wann hast du dich das letzte Mal bewusst entspannt?
Vor zwei Wochen an meinem Geburtstag in der Therme. Ansonsten bin ich aber ein Mensch, der selten entspannen kann, da mir immer 100 Ideen durch den Kopf gehen und ich gerne alles sofort erledige bzw. 10 Mal am Tag Notizen mache. Ich weiß nicht, wo da Zeit dafür bleiben würde.

Was ist für dich ein gelungener Abend?
Ein gemütlicher Abend mit gutem Essen und Spaß bei Familie oder Freunden und dann mit seinem Partner gemeinsam nach Hause gehen.

Welche Superkraft hättest du gerne (oder wärst du der Superschurke)?
Ich hätte gerne, dass wenn ich Menschen die Hand auflege, sie checken, dass sie sich nicht von Medien, Emotionen und Dingen, die sie nicht selbst erlebt und gesehen haben, mitreißen lassen sollen. Und dass die Macht jedes einzelnen in sich selbst liegt.

Welche Frage würdest du Gott gerne stellen?
Warum ist mein Leben nicht einfacher?

Wäre dein Leben ein Buch, wie hiesse der Titel?
…Und dann kam Nicole.

Wärst du bereit einen Unschuldigen zu töten, wenn es dafür auf der ganzen Welt keinen Hunger mehr gäbe?
Ganz bestimmt nicht. Dann gebe es doch weiterhin Kriege, egomanische Irre, das Finanzamt, Leute die andere für ihren Nutzen ausbeuten….

Um das Ganze noch ein bisschen aufzuheitern, erzähle einen Flachwitz… 🙂
Ich liebe Flachwitze, weil sie nicht lustig sind und ich dann aber über die Person lachen kann oder darüber, dass sie überhaupt nicht lustig sind, was wiederum lustig ist 🙂. Hier mein Witz: Alle Kinder laufen aus dem brennenden Haus. Außer Klaus, der schaut raus.

Dann die Fragen von Julia: 

Welche Aufgaben in deinem Beruf machen Dir am meisten Spaß?
Ich habe viele Jobs neben dem Studium. Aber an einem Job macht mir am meisten Spaß, wenn ich mit Kindern und Jugendlichen arbeiten kann bzw. Menschen für/von etwas begeistern.

Wenn du noch einmal die Gelegenheit hättest: Welchen Beruf würdest du ergreifen und warum?
Ich habe noch die Gelegenheit. Mir selbst sei Dank 😉. Ich möchte Autorin, Mentaltrainerin, Jugendbetreuerin und eventuell Unterhalterin (diese Idee ist zu wenig ausgereift und wird wahrscheinlich eher als Hobby stattfinden) werden/sein.

Was bringt dich dazu herzhaft zu lachen?
Little Britain und ähnlicher Humor, Zeit mit Menschen, die denselben Humor haben wie ich und gleichermaßen verrückt sind. Die Dummheit mancher  Menschen, Alkohol 😉

Bist du introvertiert oder extrovertiert?
Das kommt ganz darauf an, ob ich mich gerade mehr nach dem einen oder nach dem anderen fühle. Aber eigentlich mache ich mir fast alles mit mir selbst aus.

Ruhiger Abend, lieber alleine oder doch zu zweit?
Nun ja, da ich schon sehr lange single bin und mich der Zustand seit ein paar Monaten nervt: zu Zweit!

Selbstbefriedigung in einer Beziehung go or nogo?
Gogo?

Beschreibe mir deine Lieblingssexfantasie?
Ich sitze mit einem Eisbecher vor dem Fernseher (den ich nicht habe) und mache mir nebenbei eine Packung Chips auf.

Redest du offen über Erotik?
Die Antworten auf die Fragen rundherum beantworten diese. aber nicht zur Gänze!

Was war der aufregendste Ort, an dem du bisher Sex hattest?
In meinem Kopf!

Wärst du für eine Nacht käuflich oder würdest du eher jemanden für eine Nacht bezahlen?
Ja, ich bin unbezahlbar!

Gibt es sexuell etwas, was du gerne einmal erleben würdest, wenn ja, was?
Ich würde gerne Mal nach Neuseeland reisen. Dort gibt es die steilste Straße der Welt und keine Gelsen.

Also liebe alle und niemand – ich hoffe ihr macht mit 😉

Awardige Grüße,
Eure Nicole

Advertisements

4 Gedanken zu “#6&7: Nominierung zum Liebster Award

  1. Coole Antworten auf die Fragen, die für mich eher nicht in einen öffentlichen Blog gehören. 🙂
    Am besten gefällt mir die Antwort „Im Kopf“. 😀
    Natürlich auch noch Herzlichen Glückwunsch.

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s