Blogparade: Warum blogge ich? Oder: 30 Gründe warum ich blogge <3

Bisher habe ich mich Blog spezifischen Themen nicht gewidmet. Da mein Blog aber nun seit kurzem ein Jahr alt ist, möchte ich mich eben auch spezielleren Themen widmen bzw. die Weltherrschaft an mich reißen. (Man muss immer bescheiden bleiben…) Aus diesem Grund habe ich mich mit einer Gruppe anderen Mädels zusammengetan und ein Blogparade zum Thema „Warum blogge ich?“ gestartet.

Für mich gibt es viele Gründe, warum ich (noch immer) blogge und so schnell nicht damit aufhören werde. Hier sind die 30 wichtigsten:
❤ Ich kann schreiben, worüber ich möchte und darüber was mir Spaß macht
❤ Es gibt Leute die interessiert, was ich schreibe
❤ Ich erreiche Menschen mit dem was ich bin, weiß und fühle
❤ Man lernt viele interessante Leute kennen
❤ Man kann immer und überall bloggen
❤ Bloggen hat sich gegen Poetry Slam, redaktionelles Schreiben und szenisches Schreiben durchgesetzt
❤ Mir gehen die Ideen niemals aus
❤ Durch meinen Blog kann ich meine Gefühle verarbeiten
❤ Hier kann ich meine Kreativität ausleben
❤ Mich mit anderen austauschen
❤ Ich habe derzeit viel Freizeit, die ich so sinnvoll nutzen kann
❤ Ich möchte nicht aufhören. Es gibt keinen Grund
❤ Es ist mein bisher tollstes Hobby (deshalb auch die vielen Herzchen als Aufzählungszeichen – jaja)
❤ Ich liebe es zu schreiben (hier spare ich mir die Herzen, sonst könnte es eventuell kitschig werden)
❤ Ich liebe es, Menschen zu berühren (also im metaphorischen Sinne)
❤ Ich mag es, Menschen zu unterhalten
❤ Die Bloggercommunity ist echt eine ganz liebe. (niemand hat mich je gebissen)
❤ Es gibt keine Ellbogentechniker (wie z.B. in der Slam-Szene)
❤ Oft kommen durch Kommentare tiefgründige und weiterbringende Gespräche zusammen (alle anderen werden ignoriert)
❤ Man lernt interessante Dinge von netten Menschen (und natürlich auch das Gegenteil)
❤ Man kann das Verhalten von Menschen beobachten und merkt: Online wie offline. (Jaja, diese grausamen Psychologie geschädigten Psychologie-Studenten)
❤ Es gibt regelmäßig interessante und spezielle Artikel von KollegInnen
❤ Man hat die Möglichkeit, eine größere Masse zu erreichen (Und umgekehrt)
❤ Es gibt unendlich viele Themen, worüber ich schreiben möchte
❤ Die Eigenartigkeiten der Menschheit hört nicht auf, also wird es mein Blog auch noch länger geben.
❤ Mein Interesse für Psychologie wird auch ewig wehren. (Klingt das nicht unheimlich romantisch?)
❤ Ich kann im Schreiben alles um mich vergessen und voll darin versinken.
❤ Es ist schön „StammleserInnen“ zu haben
❤ Es ist schön zu hören, dass man etwas in den Menschen bewegt (wenn manchmal auch nur zum oder weg vom Laptop)
❤ Weil ich es einfach liebe, zu bloggen!

So, das war ein Auszug aus meinen Gründen, warum ich blogge.

Hier geht es zu den anderen Mädels, die ebenfalls bei der Blogparade mitmachen. Klickt Mal rein, es lohnt sich:

Uno. Dos. Très Chic
Blogs von Sandra
Lara Ira
A Handful of Literature
Daily Minni
Aus Versehen
Mo Reli
Silvia Schreibt
Riri Mahina
Die Madam
Eva, Maria
.M.K
Limalisoy

Ich wusste ehrlich gesagt bis vor kurzem nicht, was ein Blogparade ist. Wenn es jemandem ähnlich geht und ich nicht „fachsimpeln“ möchte: Eine Blogparade ist ein Zusammenschluss von Leuten, die einzeln über ein und dasselbe Theman an verschiedenen Tagen auf ihrem Blog schreiben. Punkt! 😉

Begründete Grüße,
Eure Nicole

Nicole Inez

Nicole Inez

© Nicole Inez

Advertisements

17 Gedanken zu “Blogparade: Warum blogge ich? Oder: 30 Gründe warum ich blogge <3

  1. Hach schön, wenn ich das so lese, dann erkenne ich noch mehr, dass Bloggen einfach das schönste Hobby ist *Herzen in den Augen Smiley* Und du inspirierst mich gerade total, ich glaube ich werde noch zu vielen deiner Themen selbst etwas schreiben, besonders Energievampire 😛

      • Ich will eigentlich gar nicht, dass jemand neu einen Blog gründet und dann sich an meinen Themen orientiert. Gibt ja 1000e und Blogs sollten ja auch einen Eigenwert haben. Das Mindeste ist ja nun die Verlinkung….

      • äähh wieso siehst du das so eng? ist ein Blog nicht auch dazu da, andere zu inspirieren und anzuregen, ihre Erfahrungen zu schildern? Also ICH würde mich total freuen wenn jemand ein paar meiner Themen nehmen und umwandeln würde.. Aber keine Angst, ich werde nichts von dir übernehmen, nach deinem letzten Kommentar halte ich mich lieber fern..

      • Weil meine Ideen aus mir und meinen Anstrengungen kommen. Aber vielleicht freuen sich andere Blogger, wenn man sich bedient, ohne zu verlinken! Frag doch Mal herum…. Aber das steht sicher irgendwo im Menü, wozu er da ist. Gut so! 🙂

  2. Verlinken wäre für mich selbstverständlich gewesen. Ich führe nicht seit einem Tag einen Blog, sondern seit 12 Jahren, nur dieser hier ist neu.. und die Themen die ich behandle (Psychologie, Therapie, Gesellschaftskritik blabla) hatte ich schon immer..

    • Das freut mich! Wow super, den würde ich gerne sehen! 🙂 Und meine LeserInnen ja sicher auch, wenn er ähnliche Themen (Psychologie, Gesellschaftskritik) beinhaltet, wie mein Blog.

      • meine alten Blogs sind noch persönlicher als der neue und deswegen anonym … … … … … … irgendwie verstehe ich nicht so ganz wieso wir SO miteinander schreiben.. wir sollten uns lieber unterstützen anstatt anzumeckern, da wir dasselbe im Sinn haben: Anderen helfen, die Menschheit analysieren und unterhaltsame Texte schreiben.. lass uns bitte einfach aufhören..

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s