Psychologinez: Was macht uns glücklich?

Kann Psychologie mehr als sich nur um Probleme und Negatives kümmern? Natürlich! In den letzten Jahren kommt eine Richtung, nämlich die Positive Psychologie immer mehr zum Einsatz. Sie kümmert sich um Stärken, Ressourcen und Gesundheit, anstatt um das Gegenteil.

Die Austrian Positive Psychology Association (APPA) hat heute auf ihrer Seite ein spannendes Interview geteilt. In dem geht es um folgende Fragen: Gibt es Pechvögel? Sind Lottogewinner glücklicher? Wenn ja, wie lange? Was macht wirklich glücklich? Und was können wir selbst dazu beitragen?

 

Ich stimme ihr voll und ganz zu, deshalb teile ich es mit euch!

 

Geschaute Grüße,
Eure Nicole

Advertisements

15 Gedanken zu “Psychologinez: Was macht uns glücklich?

  1. übrigens in den USA gibt es Selbsthilfegruppen für Millionen Gewinner……den Tipp habe ich im vorletzten Post Eltern für ihre Kinder gegeben ;-))))

  2. Oach, ich würde einen riesigen Millionengewinn nehmen und mich nicht selbst umbringen. … ich könnt auch irgendwelchen Bettlern was abgeben, ohne daran zu verzweifeln. So eine oder zwei Millionen dürften doch für eine Person wie mich mehr als genug sein.

  3. Aber im Moment macht mich schon das Lächeln meines Sohnes glücklich. Das ist so süß und ansteckend. Da kann man gar nicht anders als zurückzulächeln.

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s