Vielleicht ist vielleicht egal

Vielleicht war es nur ein Traum, aus dem ich niemals aufgewacht bin.
Vielleicht war es die Realität, in die ich niemals eingestiegen bin.
Vielleicht war es eine Träne, die ich nie vergossen habe.
Vielleicht war es der Tropfen, der den Ozean überlaufen ließ.
Vielleicht war es eine Erinnerung, der ich nie begegnet bin.
Vielleicht war es ein Jetzt, welches ich mir nie erträumt hatte.
Vielleicht war es ein Ensemble der Individualität.
Vielleicht war es ein Kampf gegen Windmühlen.
Vielleicht war es zu wenig von zu viel.
Vielleicht war es zu viel von zu wenig.
Vielleicht war der Tag ein bisschen zu verträumt.
Vielleicht war die Nacht ein bisschen zu klar.
Vielleicht war der Winter niemals da, obwohl wir frierten.
Vielleicht warten wir noch heute auf den Sommer, der niemals kommen wird.

Vielleicht ist vielleicht egal.
Denn vielleicht verpassen wir Hier und Jetzt das Leben.

tree-835455_1920

©Nicole Inez

Advertisements

12 Gedanken zu “Vielleicht ist vielleicht egal

  1. Das hast Du wieder schön geschrieben. Ich bin übrigens ein Fan von diesen Wiederholungen eines Wortes, welches die Dramatik eines Textes erhöht, ihm eine bestimmte Würze gibt – wenn man es gut einzusetzen weiß. Das kannst Du in der Tat gut.
    Vielleicht schreibst Du noch mehr in dieser Art.
    🙂
    Herzliche Grüße an meine Lieblingspsychologin; -).

    • Dankeschön, liebe Sylvia! Das ist mir noch gar nicht bewusst aufgefallen. Meine Gedichte oder ähnliche Texte schreibe ich einfach so, wie sie in meinem Kopf oder meinem Fühlen sind, ohne auf irgendwas zu achten…. 😀
      Aber vielleicht passiert es mir wieder 😉
      Danke dir für deine netten Worte!

      Liebe Grüße zu dir 🙂

    • Danke 🙂 Spannend, wie man den Text noch interpretieren kann. Ich habe ihn so gemeint, dass man einfach nicht nachdenken, sondern akzeptieren soll. Nicht zurück schauen, sondern im Jetzt leben, weil das vielleicht egal ist für jetzt.

      Liebe Grüße,
      Nicole

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s