Wie kann ich wieder Verliebtheit in meine Beziehung bringen?

Knisternde Erotik, unendliche Verliebtheit, die perfekte Beziehung! Ist es nicht das, was wir haben sollten und wollten? Ist es nicht das, was wir in all den Magazinen lesen, wie es denn am Besten klappt? Ich weiß es nicht, ich rate einfach ins Blaue und schreibe einen Artikel darüber.

Ich kann das nicht aus dem persönlichen Nähkästchen plaudern, da ich nach meinen drei gut verlaufenen Ehen inkl. Scheidungen, nichts Negatives erwähnen kann. Und auch die Beziehung zu meinen (mittlerweile) 7 Katzen läuft Bestens. Wir haben uns seit 5 Jahren nicht gestritten und sie reden auch kaum zurück. Da ich aber ein rücksichtsvoller Mensch bin und Psychologie studiere, fühle ich mich fast verpflichtet, kompetente Radschläge auf Lifestyle Magazin-Niveau zu geben.

Viele kennen das wahrscheinlich: Wo früher alles nach Rosen duftete und nach Herzchen aussah, stinkt es nun nach Schweiß, Windeln, Essensresten und man sieht die Realität in Partnerform. Was nicht unbedingt schlimm ist (es sei denn, man hat sich in der Auswahl vergriffen und möchte sie/ihn endlich umtauschen, aber es klappt nicht so ganz: Führe ich eine Abhängigkeitsbeziehung?). Es gibt auch viele glückliche Paare, deren Dynamik einfach nur eingerostet ist. Diese Zielgruppe möchte ich mit diesem Text ganz besonders ansprechen.

Jeder wünscht sich doch die frische Verliebtheit von Anfang, lustige Unternehmungen, Lust aufeinander wie ich auf Burger mit Pommes nach Dienstschluss und jede Menge Leidenschaft. Doch viele Paare klagen über die Jahre, weil sie den Verlust all dieser Punkte merken. Manche schon nach Monaten. Das muss nicht sein. Die wertvollen Tipps, die einfach für jeden und immer gelten (weil man ja alles über denn Kamm scheren und alle Menschen gleich sind), habe ich heute für euch reflektiert.

Was kann man also als Paar tun, um seine Liebe und Lust anzukurbeln?

  • Pfeif auf Körperpflege. Es ist ein Irrtum, wenn man meint, dass sich sein(e) Mann/Frau freut, wenn man zumindest auf die grundlegende Körperhygiene achtet. Auch ist es nicht willkommen, wenn man sich so oft wie möglich schick und hübsch für seine(n) ParterIn macht. Das ist Zeitverschwendung und man würde seinem Gegenüber nur zeigen, dass man 1. auf sich selbst gut acht gibt und 2. dass man dem anderen nach all der Zeit noch immer gefallen möchte. Deshalb: Schwitzen, schwitzen, schwitzen und Natur pur.
  • Gemeinsames Knoblauch essen. Wenn man Zeit für sich hat (die man sich auf keinen Fall täglich nehmen sollte, weil sonst Vertrautheit entstehen könnte), ist es eine gute Idee, sich ein Gericht zu zaubern, das viel Knoblauch und Zwiebel beinhaltet. Es ist auch sehr romantisch, wenn man sagt: „Schatz, du musst jetzt auch Zwiebel essen, damit ich nicht allein stinke.“ Stinke ist übrigens ein sehr Lust anregendes Wort.
  • Verstecken spielen. Wenn ihr euch gerade ein Wochenende zu Zweit gegönnt habt, oder Tante Erna auf Horst1 bis 3 aufpasst, dann schlage doch einfach was vor. Damit zeigst du Unternehmungslust und dass du dir Gedanken machst. Sag doch deinem Partner, dass du verstecken spielen willst. Hierzu braucht man nur eine große Wohnung oder einen Garten. Auch Biotonnen bieten viel Platz und Stauraum. Sei nicht traurig, wenn dich dein(e) PartnerIn verwirrt anschaut, es gibt ja schließlich auch noch Blinde Kuh, oder Fangen spielen.
  • Kinobesuche. Nehmt euch einen Abend frei und besucht zusammen ein Kino. Dort könnt ihr euch näher kommen. Solltet ihr einen Platz nebeneinander bekommen, dann sucht euch doch einen romantischen Film aus, wie z.B. einen Film über die Geschichte Timbuktus. Annäherungen sind garantiert. Nicht entmutigen lassen, wenn es nur die Finger an das Handy sind, oder die Hand zum Kinoausgang. Gib niemals auf!
  • Tanzkurs. Besucht zusammen einen sexy Tanzkurs. Damit meine ich nicht Poledance, Salsa, Flamenco, oder ähnliches. Das wäre der falsche Weg, um Erotik, Nähe und Knistern zu erzeugen. Nein, ich meine Stepptanz. Wer nicht weiß, was das ist und was daran sexy ist, der muss sich per YouTube überzeugen.
  • Lied schreiben. Jede(r) freut sich über liebe Zeilen von seinem Schatzibärli-Mausikatz. Wichtig ist nur, dass man sein Gegenüber wertschätzt und sagt, was man an ihm mag. Das könnte z.B. so lauten: „Alte, ich bin so froh, dass ich wen gefunden habe, der mir ständig alles hinterher räumt, meine Alkoholeskapaden nicht checkt und dem ich permanent untreu sein kann. Bleib wo du bist. Ups, ich meinte natürlich wie. In der Küche klebt noch Dreck.“ Wer nicht so romantische Worte wie diese findet, kann sich ja im Internet inspirieren: Wo bist du mein Sonnenlicht?
  • Wer kann besser? Es bringt sehr viel Nähe und eine romantische Dynamik in die Beziehung, wenn man den Alltag als Konkurrenzkampf und nicht als Miteinander lebt und erlebt. Man sollte also dazu immer vergleichen, wer besser ist. Beispielsweise: Wer ist denn der bessere Erzieher? Wer ist erfolgreicher im Job? Seid kreativ!
  • Sei mysteriös. Oft ist ja ein Hauptproblem einer langjährigen Beziehung, dass man schon fast alles vom anderen weiß. Man teilt seit Jahren alles miteinander und kann somit einfach kaum mehr Neues von sich zeigen. Deshalb kann es Wunder wirken, wenn man einfach Mal eine Woche oder mehr nicht nach Hause kommt, ohne es vorher anzukündigen. Oder einfach nichts mehr mit seinem Partner redet. Natürlich ohne Begründung.

Ich hoffe und bin mir sogar sicher, dass euch meine Tipps viel weiterhelfen werden und wünsche auf jeden Fall Gutes Gelingen!

Wer als Frau für seinen Partner interessant bleiben möchte, kann sich hier wertvolle Tipps holen: Wie kann ich für meinen Partner interessant bleiben?

 

PsychoLogische Grüße,
Eure Nicole

Radschläge

 

Text und Idee: Nicole Inez

 

Advertisements

27 Gedanken zu “Wie kann ich wieder Verliebtheit in meine Beziehung bringen?

  1. Liebe Nicole,

    Danke für die wertvollen Tipps. Sobald ich mir einen Partner gejagt habe, werde ich das sogleich ausprobieren. Beim Nichtduschen bin ich ohnehin dabei, ich stelle mich aus Naturschutzgründen nur bei Regen auf die Straße.
    Mir stellt sich nur die Frage: Wie stehst du zum gemeinsamen Knabbern von Popcorn aus einer Tüte beim Kinobesuch? Ist das zu begrüßen oder zu verurteilen?
    Bald verliebte Grüße,

    Dein Zeilenende.

    • Lieber Zeilende,
      Sehr gerne! Ich bin stets bemüht, mit der Qualität von Lifestyle Magazinene mitzuhalten. Das ist nicht immer leicht.
      Super, das ist schon Mal ein sehr guter Ansatz…. Ich sag immer so: „Alles was du anhustest, gehört dir und du brauchst es auch nicht mehr teilen.“ gleiches gilt bei Popcorn. Lass mich wissen, falls du meine Tipps im Alltag umsetzt.

      Hustende Grüße,
      Deine PsychoLogin Nicole

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s