#10 Liebster Award: 11 Fragen – 11 Antworten

Ich liebe den Liebster Award und der Liebster liebt mich in gewisser Weise scheinbar ebenfalls! Heute gibt es ein Jubiläum: Mein Blog wurde zum 10. Mal zum Liebster Award nominiert. Ich sage viel herzlichen Dank an die wunderbare Anna von Anna Wunderbar. Ich entschuldige mich schon vorweg für die Formatierung, die aussieht, als hätte ich den Beitrag in den Laptop gekotzt. Sie lässt sich leider nicht ausbessern!
Kommen wir gleich zu den 11 Fragen, die mir Anna gestellt hat:

1. Welche 3 Dinge, findest du bei einem Menschen besonders anziehend?
Guten Humor, Festigkeit in der Persönlichkeit und im Leben, Interesse an der Welt und seinen Mitmenschen.

2. Was würdest du mit 10 Millionen Euro machen?
Ich habe die Fragen schon gestern durchgelesen und seitdem beschäftigt mich diese Frage immer wieder. Es ist für mich so wenig greifbar, dass ich das Gefühl habe, nicht sinnvoll darauf antworten zu können. Ich habe nicht das Gefühl, dass meinem Leben 10 Millionen Euro fehlen….. (Dieser Einstieg findet eine „glückliche Wendung“)Hier einige Ideen:
Etwa ein Monat lang mit offenem Mund vor der Benachrichtigung, dass ich ab sofort über 10 Millionen Euro verfügen werde, stehen.
Mir das Leben eines Millionärs anschauen, um zu sehen, was man machen könnte.
Mir ein Loft kaufen.
Mir in jedem Land der Welt (das mir gefällt), eine Wohnung kaufen.
Armen Menschen ein neues Leben ermöglichen.
Mir eine Putzfrau, Sekretärin, Star-Anwalt und Korrekturleser leisten.
Meinen Eltern eine Reise und Geld schenken.
In passive Geldquellen investieren.
Essen was ich will und mir jedes halbe Jahr eine Fettabsaugung und eine Botoxkur gönnen.
Verrückte Wünsche äußern und sie wahr werden lassen.
Menschen testen, wie sehr sie von Geld besessen sind.
Leuten, die böse zu mir waren und dann plötzlich nett zu mir sind, weil ich Millionärin wäre, täglich einen (von meinem Hofdiener gezeichneten) Mittelfinger nach Hause schicken.
In die Forschung, derzeit noch unheilbarer Krankheiten, investieren.
Jeden Winter mit meinem vielen Geld meiden, in dem ich einfach in einem warmen Land residiere.
Gequälte Tiere, wie z.B. Fiaker-Pferde freikaufen und Leute, die Tierquälerei unterstützt haben, an die Stelle der Tiere setzen.
…..Ich merke schön langsam, meinem Leben fehlen DOCH 10 Millionen Euro 😉

 

3. Auf welches Lebensmittel könntest du einfach nicht verzichten?
Es gibt keines, auf das ich nicht verzichten könnte. Früher hätte ich gesagt, Zigaretten. Aber es gibt eines, auf das ich verzichten kann (und auch verzichte): Fleisch!

 

4. Hast du einen lustigen Spitznamen?
Nein, ich würde mich verarscht fühlen und das auf keinen Fall dulden! Lustige Namen haben wir in der Schule immer „lustigen“ Leuten oder Lehrern gegeben. Ich hatte damals den Spitznamen Nic Nac Nici, weil ich mich fast ausschließlich von Nic Nac’s ernährt habe. (Das fand ich aber cool).

 

5. Was sagt dir mehr zu: Fixe Menüabfolge oder Buffet?
Fixe Menüabfolge, da ich ein echt gieriger Mensch bin, wenn es um’s Essen geht. Ich lade mir dann immer viel zu viel auf und schicke die Hälfte zurück, weil ich diese Freiheit nicht zu schätzen weiß und auch nicht einschätzen kann, wie viel genug wäre. Außerdem hat Buffet meist weniger Stil. Außer Frühstücks-Buffets – die liebe ich.

6. Wenn du Teil einer Band wärst, welches Instrument würdest du spielen?
Ich wollte Keyboard, Gitarre und Schlagzeug lernen, aber meine Eltern waren dagegen. Oder zumindest haben sie diesen Wunsch nicht unterstützt. Was ich damit sagen will: ich bin leider unmusikalisch erzogen. Ich habe ein Keyboard und eine Gitarre und will beides lernen, wenn ich Mal Zeit habe. Also könnte ich mich nicht entscheiden.


7. Was war der bisher peinlichste Moment in deinem Leben?
Mir ist kaum was peinlich. Ist das jetzt peinlich? 😉 Ich mache gerne auch manchmal peinliche Dinge, um zu schauen, wie andere reagieren. Oder um zu bekommen, was ich möchte. Das ist anderen wiederum manchmal peinlich. Aber so ist das Leben.

8. Abenteuer- oder Wellnessurlaub?
Hmmmmm… Da mein Alltag und Leben spannend und voller Abwechslung ist, tendiere ich eher zu Wellnessurlaub. Ich weiß auch nicht ganz, was unter Abenteuer gemeint ist. Aber ich bin sicher kein Typ für eine freie Safari, Bergklettern, Schneetouren, Outback in Australien und sonstige Anstrengungen. Das schaue ich mir lieber im Internet an, wenn überhaupt.
9. Wohin soll dein nächster Urlaub gehen?
Hui jui, jui. Ich werde mit meinen Eltern in den Europapark fahren, wenn ich mein Studium abgeschlossen habe.

10. Ist das Glas halb voll oder halb leer?
Da ich ein positiver, sozialer Opportunist bin: Ich würde mich freuen, dass im Glas was drinnen ist und es entweder trinken oder wegschütten.

 

11. Wenn du dir eine übernatürliche Fähigkeit aussuchen könntest, welche wäre das?Wenn ich einen Menschen anhuste, wird dieser dadurch glücklich. Dann würde ich eine Weltreise machen und das Glück in die Welt husten.

Danke für die Nominierung, liebe Anna! Es hat echt Spaß gemacht, deine Fragen zu beantworten!
Nominierte Grüße,
Eure Nicole
Liebster2
Advertisements

13 Gedanken zu “#10 Liebster Award: 11 Fragen – 11 Antworten

  1. Mit deiner Fähigkeit wäre es auch gleich viel weniger schlimm erkältet zu sein… Vor allem würde sie nie wieder jemand beschweren wenn du ihn/sie anhustest 😀

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s