Zweifach zum Nachdenken

Machenmüssen

Advertisements

7 Gedanken zu “Zweifach zum Nachdenken

  1. Wenn ich was wirklich will, dann muss ich meistens was dafür machen. Die Voraussetzung, es zuerst zu merken, was ich machen muss, damit ich etwas will erscheint mir ein wenig das Pferd von hinten aufgezäumt… oder nicht? Bin grad verwirrt… 😉

  2. Das gilt besonders in der Jugend, denn später im Leben weißman instinktiv hinter welchen Dingen man steht und hinter welchen nicht,dann stellt sich diese Frage oft nicht mehr 😉

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s