Was brauchst du mehr auf diesem Blog? Deine Meinung ist gefragt!

Auf meinem Blog werden in den nächsten Monaten ein paar Änderungen stattfinden. Vielleicht auch, was die Gewichtung der Themen betrifft. Deshalb ist deine Meinung gefragt!

 

Advertisements

17 Gedanken zu “Was brauchst du mehr auf diesem Blog? Deine Meinung ist gefragt!

  1. Mehr ernsthafte Psychologie wär bestimmt interessant. Aber Du kannst so schön satirische Kolumnen (und Bildauswahl!), wär schade wenn die weniger würden.

  2. Mehr Psychologie wäre interessant, was und wie lernt oder tut eine Psychologin eigentlich. Aber bitte nicht in Richtung „10 Tipps für ein besseres was-auch-immer“ abdriften. Dann deabonnier‘ ich Dich sofort.

      • Ja so in etwa. Allerdings hab ich es so verstanden, dass Du gerade erst eine frischgebackene solche bist (Glückwunsch 🙂 ), da ist das mit dem Alltag vielleicht noch nicht so alltäglich, aber was Du im Studium gelernt hast vielleicht, welches Deine Lieblingsthemen sind.

      • Ich bin noch immer in der Ausbildung, aber der Großteil davon ist abgeschlossen 🙂 Danke derweil!
        Kann ich gerne einbinden. Bzw. habe ich Kontakt zu „Alten Hasen“. Vielleicht lässt sich da was machen! 🙂

      • Schreib doch mal einen Beitrag darüber, wie man Psychologe wird – als Physikerin pflege ich liebgewonnene Vorurteile zum Thema Psychologen und Statistik, da muss es einfach Blogpotential geben 😉

      • Vorurteile mag ich nicht! Aber vielleicht schreibst ja du Mal einen Beichtbericht über all die Vorurteile, die dir innewohnen 😉 Findest sicher viele LeserInnen!

  3. Er wolle sich die „Aufmerksamkeit meines deutschen Vaterlandes so weit verdienen, dass die Menschen nach meinem Geburtsort und meiner Mutter fragen“, schrieb Hölderlin. Ich wäre daher sehr an Perspektiven interessiert, an dem Warum, das einen jedes Wie ertragen lässt. Ein Art verbloggtes „House of Cards“, wo ein Mann ja alles seinem Willen unterordnet, Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika zu werden…
    Oder eben auf welche Weise man ohne sonderlichen Plan existiert. Ob es dann um ein „Paradies aus Erinnerungen“ geht, aus dem einen niemand mehr vertreiben kann?
    Weil, ich rechne gerade wieder jede Menge Biographien durch, ohne wirklich auf den Dreh zu kommen. Alles scheint sich am Ende im religiösen Überbau zu erschöpfen, dass ein Gott es schon richten werde. Ich meine, dann könnten Psychologen es ja auch dabei bewenden lassen, Notleidende das Vaterunser zu lehren…
    Jedenfalls waren Sinnfragen mal ein relativ heißes Thema in der Psychologie. Und vielleicht gibt es heute differenziertere Ansätze als: „Was will das Weib? Denn Mann als Mittel zum Zweck, ein Kind zu empfangen!“

      • Ich weiß, die Mathematiker kommen durch. Aber so lange Umfragen auf Menschen angewiesen sind, sollte für die, die sich tragischerweise wirklich gefragt fühlen, zumindest ein Kästchen „Anmerkungen“ vorgesehen sein. Dann bleiben die Wirrköpfe hoffentlich im Rahmen, und texten nicht auch noch die Rückseite voll. Kein Kreuz nirgends, aber zwischen den Zeilen und am Rand irgendein Zeugs, was passiert mit solchen Fragebögen in der Praxis? Oder, tortendiagrammisch gesprochen, wie viel Prozent fallen bei Umfragen derart aus dem Rahmen?

  4. Hast du eigentlich eine bestimmte Art und Weise wie du arbeitest? Ich wurde z.B. anhand von Märchen therapiert. Fand ich sehr spannend hat mich auch lange Zeit angehalten Märchen und Kurzgeschichten zu schreiben einfach um meine Erlebnisse zu verpacken

    • Nein, aber ich bin noch in Ausbildung zur Psychologin und keine Therapeutin. Das sind zwei andere Ausbildungen. Welche Therapierichtung war deine Behandlung?

      • warum ich therapiert wurde? Es ging um meine Kindheit und um meinen Sohn (Ich hatte einen schweren Start mit ihn und wusste nicht woran es lag)

Platz für wertschätzend formulierte, reflektierte, zum Thema passende und nicht romanartige Äußerungen!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s